Strukturelle Integration (SI) nach Dr. IDA Rolf

Strukturelle Integration ist eine tiefegehende Körperarbeit am Fasziensystem (Bindegewebe) benannt nach der Begründerin Ida Rolf (Rolfing®).

Durch langsamen intensiven manuellen Druck werden am ganzen Körper systematisch verklebte, verkürzte und verhärtete Faszienschichten gelöst und neu strukturiert.

 

Das Bindegewebe ist unser Körpergedächtnis, von Geburt an wird hier alles gespeichert, Unfälle und Stürze genauso sowie emotionale Erlebnisse.

 

Unser Körper ist Ausdruck unserer Biographie und den daraus entstandenen Überzeugungen und Grundhaltungen.

Durch die Körperarbeit des Rolfings haben wir die Möglichkeit aus diesen Manifestationen herauszuwachsen und den Körper wieder neu zu erleben.

Ziel ist eine mühelos aufgerichtete Haltung und ein fließender Bewegungsablauf, der dem Menschen nicht nur auf der Körperebene eine neue Beweglichkeit und Klarheit bringt.

 

Die SI ist ein körperorientierter Zugang, der den Mensch in seiner persönlichen Situation abholt und ihn individuell begleiten und unterstützen kann.

 

Hier ein kleines Video zu meiner Arbeit, wie eine Rolfing-Sitzung aussehen kann:

https://www.youtube.com/watch?v=TkvAaBLoGuY

 

 



 

Traditionell besteht eine SI - Serie aus 10 Sitzungen, die jeweils ca. 50 Minuten dauern und sich über einen Zeitraum von 3 Monaten erstrecken.

 

Die Sitzungen stehen immer in einer Beziehung zueinander. Unterbrechungen sollten vorher abgesprochen werden, damit der bereits erarbeitete Erfolg und Entwicklungsprozeß nicht ins Leere läuft.

 

Nach einer Behandlungsreihe können gerne immer wieder ein- oder zwei Sitzungen zum Wiederauffrischen vereinbart werden.

 

Was ist Rolfing?

 http://www.rolfing-praxis.de/was-ist-rolfing.html